Kalender

Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 28 29 30 31 01 02 03
6 04 05 06 07 08 09 10
7 11 12 13 14 15 16 17
8 18 19 20 21 22 23 24
9 25 26 27 28 01 02 03

Termine

5
Winterhallenrunde
Herren 30: TSG TC 88 Hambrücken/TC Waldsee Forst 1 - MTV Karlsruhe 1
16. Februar 17:00 - 22:00

Kategorie: Winterhallenrunde
Herren 30: TSG TC 88 Hambrücken/TC Waldsee Forst 1 - MTV Karlsruhe 1
Herren 40: TB Dillweißenstein 1 - TC Waldsee Forst 1
2. März 18:00 - 23:00

Kategorie: Winterhallenrunde
Herren 40: TB Dillweißenstein 1 - TC Waldsee Forst 1
Herren 50: TC Grötzingen 1 - TC Waldsee Forst 1
2. März 18:00 - 23:00

Kategorie: Winterhallenrunde
Herren 50: TC Grötzingen 1 - TC Waldsee Forst 1
Herren: TC Waldsee Forst 1 - TC Leopoldshafen 1
9. März 17:00 - 22:00

Kategorie: Winterhallenrunde
Herren: TC Waldsee Forst 1 - TC Leopoldshafen 1
Herren 40: TC Waldsee Forst 1 - TC Staffort 1
9. März 18:00 - 23:00

Kategorie: Winterhallenrunde
Herren 40: TC Waldsee Forst 1 - TC Staffort 1

Newsfeeds

< Kein Training vom 31.01. - 02.02.
Sonntag, 27. Januar 2019, 21:18 Alter: 19 Tage
Kategorie: Spielbetrieb
Von: Klaus-Peter Bruns

Erste Herrenmannschaft verpasst Sieg hauchdünn


Und auch diesen Samstag waren unsere Herren wieder gefordert: Die Mannschaft aus Bad Schönborn war bei uns zu Gast!

Wieder starke Gegner, doch wir waren entschlossen, einige Punkte zu holen. In den Einzel war es mehr als spannend und Axel zeigte bei sehr guter Leistung, was er so alles drauf hat. Ein überraschender Sieg war seine Belohnung! Matthias spielte so gut wie noch nie, gewann nach harten Ballwechseln den ersten Satz im Tie Break, musste sich aber nach einem extrem knapp verlorenen zweiten Satz leider mit viel Pech im Match Tie Break geschlagen geben. Im nachfolgenden Doppel kam stieß Raphael dazu und holte mit Janis einen weiteren wichtigen Punkt. Trotz einer sehr guten Leistung verpassten wir damit hauchdünn unseren ersten Sieg - schade.

Insgesamt eine echt gute Leistung gegen starke Gegner - wir konnten also zufrieden nach Hause fahren und das Glück wird bestimmt noch kommen!

Es spielten: Janis Erlenbusch, Raphael Bruns, Matthias Bruns, Axel Bönisch und Christian Dickgießer.